Wofür steht ESG?

Ökologische, soziale und governance-Themen gewinnen in der Finanzwirtschaft zunehmend an Bedeutung.

Der Begriff ESG hat sich als Standard für nachhaltige Anlagen durchgesetzt.

Das „E“ steht für Environment = Umwelt

Das „S“ steht für Social = Soziales

Das „G“ steht für Governance = Unternehmensführung

ESG-Anlagen berücksichtigen demnach Umwelt und ökologische Aspekte (Environment), gesellschaftliche und soziale Aspekte (Social) sowie eine angemessene Transparenz und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance).