Nachhaltige Anlagekonzepte

Anleger, die gezielt an Investitionen in nachhaltige Unternehmen interessiert sind, stehen verschiedene Konzepte zur Verfügung um ein Investment auszuwählen.

Negatives Screening

Beim negativen Screening sollen Unternehmen, die auf ethischer und sozialer Ebene fragwürdigen Tätigkeiten nachgehen, wie zum Beispiel der Produktion von Waffen, dem Herstellen von alkoholischen Getränken oder Zigaretten, ausgeschlossen werden.

Es werden zwei Formen von negativem Screening unterschieden.  Bei dem normenbasierten Screening werden Investments ausgeschlossen, die nicht konform zu internationalen Normen und Standards sind. Eine weitere Form des negativen Screenings besteht im Ausschluss aller Unternehmen, die fossile Brennstoffe fördern oder mit ihnen handeln, sowie von Unternehmen, die für hohe CO2-Emissionen verantwortlich sind.

Positives Screening

Beim positiven Screening sollen Unternehmen ausgewählt werden, die durch ein pro-aktives Verhalten in Bezug auf Nachhaltigkeit hervorstechen und durch außergewöhnliche ökologische und soziale Innovationsstärke auffallen.

Best-in-Class Ansatz

Beim Best-in-Class Ansatz werden nach ökologischen und sozialen Kriterien die nachhaltigsten Unternehmen der jeweiligen Branchen herausgefiltert. Im Gegensatz zum positiven Screening wird hier nach Branchen aufgeteilt, wobei alle Branchen berücksichtigt werden. Bei dem  Best-in-Best-Classes-Konzept werden hingegen nur die besten Unternehmen nachhaltiger Branchen berücksichtigt.

Engagement Ansatz

Der Engagement Ansatz steht für ein aktives Aktionärsverhalten. Der Anteilseigner versucht durch aktives Mitwirken Einfluss auf soziale und ökologische Entscheidungen des Unternehmens zu nehmen.

Abstrafung

Anleger können Unternehmen wegen ihrer nicht-nachhaltigen Aktivitäten abstrafen, indem sie ihre Anteile verkaufen. Gegebenenfalls können solche Desinvestitionen den Börsenwert beeinflussen und sogar die Kapitalbeschaffung der betroffenen Unternehmen erschweren.  

Technologieansatz

Beim Technologieansatz werden vom Anleger Pionierunternehmen aus den Bereichen erneuerbare Energien und Umweltschutz ausgewählt.  Da es sich hier oft  um hochtechnologische Start-Ups handelt, sollte der Anleger das womöglich hohe Risiko bei seiner  Investitionsentscheidung berücksichtigen.